Warenkorb Warenkorb(0) | Kontakt
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • 100% individueller Service
  • Datenschutz und Diskretion
  • Bearbeitbare Dokumente(.doc, .docx. .pages)
Kostenfreie Hotline
0800 561 054

Bewerbung Aufbau

Die richtige Vorgehensweise

Bewerbung AufbauDa man nicht tagtäglich eine Bewerbung schreibt ist es wichtig zu wissen, was beim Bewerbung erstellen auf einen zukommt und wie man beim Bewerbung Aufbau am besten vorgeht. Wichtig ist, das Projekt Bewerbung erstellen Schritt für Schritt gut durchdacht und strukturiert anzugehen, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Hier ist eine große Portion an Fleiß und Konzentration gefragt, denn wer sich hier keine Mühe gibt hat auch keinen Erfolg mit der Bewerbung. Der Bewerbung Aufbau entscheidet über die Gliederung, Struktur und Darstellung der Informationen.

Da man beim Bewerbung Aufbau an vielseitige Faktoren denken muss, empfiehlt es sich eine Übersicht zu gestalten, sodass man auf nichts vergessen kann und die einzelnen Schritte im Überblick behält. Angefangen von der Suche der Stellenanzeige über das zusammentragen der eigenen Informationen für die Bewerbung bis hin zur Recherche über das Unternehmen sowie die Auswertung der Anforderungen und Analyse des eigenen Profils gibt es viele Dinge zu berücksichtigen. Empfehlenswert ist es sich über die Punkte ausreichend Gedanken zu machen um nicht überstürzt mit dem Bewerbung erstellen zu beginnen und sich schlimmstenfalls in den Informationen zu verlieren.

Hier finden Sie die genaueren Angaben für den Bewerbung Aufbau der einzelnen Bewerbungsinhalte:

Aufbau Anschreiben:

Innerhalb weniger Sekunden und schon im ersten Satz müssen Sie den Personalmanager zum Weiterlesen motivieren und Interesse wecken. Das Anschreiben stellt das Herzstück einer professionellen Bewerbung dar und unterliegt speziellen Normen. Hier heißt es die Bewerbungsrichtlinien einzuhalten und mit einem strukturierten Aufbau zu überzeugen.

Wichtig beim Aufbau Anschreiben ist auch das Einfügen der Kopfzeile, der Empfängerdaten, des Datums und der Betreffzeile sowie der Anrede. Dies ist der übliche Briefaufbau und sollte gemäß der DIN Norm umgesetzt werden.

Einleitung

Um den Personalmanager nicht gleich mit Standards setzen zu attackieren, sollte eine individuelle Einleitung gewählt werden. Hier kann man sich beispielsweise auf ein Telefonat, oder ein persönliches Gespräch beziehen. Mit Standardfloskeln kommen Sie in der heutigen Zeit nicht mehr weit, da die Personalmanager die gängigen Muster aus dem Internet bereits kennen und diesen keine besondere Beachtung schenken. Zeigen Sie Individualität und machen Sie den Personalmanager neugierig.

Hauptteil

In diesen Absatz geht es darum den Personalmanager zu verdeutlichen warum Sie mit Ihren Qualifikationen die richtige Besetzung für die freie Stelle sind. Hier heißt es 100 % Überzeugungskraft! Argumentieren Sie mit aussagekräftigen Informationen. Bringen Sie hier auch das nötige Interesse gegenüber dem Unternehmer entgegen, sodass sich dieses von Ihnen angesprochen fühlt. Entscheiden Sie welche Qualifikationen und Erfahrungen Sie erläutern möchten und welche eher nicht relevant sind. Achten Sie darauf die Informationen mit Beispielen stichhaltig zu untermauern um an Glaubwürdigkeit zu gewinnen.

Soft Skills

Viele verwechseln diesen Teil mit dem aufzählen der Eigenschaften. Hierbei geht es jedoch darum die persönlichen Fähigkeiten anhand von Beispielen zu belegen. Diese sind also zwischen den Zeilen erkennbar und somit nachweisbar.

Optionaler Teil

Hier haben Sie die Möglichkeit die Fragestellungen aus der Stellenanzeige aufzugreifen. Zum Beispiel ist hiermit die Gehaltsvorstellung oder das Eintrittsdatum gemeint. Halten Sie sich hierbei kurz und beantworten Sie die Punkte in einem Satz.

Schlussteil

Dieser Teil verweist darauf bei Rückfragen zur Verfügung zu stehen und dass Sie sich auf die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch freuen. Auch können Sie hier gegebenenfalls einen Sperrvermerk angeben. Abschließend führen Sie die Grußformel an.

Zusammengefasst sollte das Anschreiben unter anderem nachstehende Fragen beantworten:

Warum möchte ich genau in diesem Unternehmen arbeiten?
Was begeistert mich an diesem Beruf?
Welche Erfahrungen, Kenntnisse und Qualifikationen habe ich für den neuen Job?
Wie habe ich meine persönlichen Kompetenzen erworben?
Was sind meine beruflichen Ziele?

Aufbau Lebenslauf:

Der Lebenslauf stellt neben dem Anschreiben den wichtigsten Bestandteil einer Bewerbung dar. Anhand des Lebenslaufs lässt sich erkennen, ob Sie für die ausgeschriebene Stelle in Frage kommen und Sie den Anforderungen gewachsen sind. Oftmals wird der Lebenslauf von den Bewerbern stark unterschätzt, sodass sich hier schnell gravierende Mängel feststellen lassen. Wichtig beim Lebenslauf Aufbau ist die vollständige und informative Ausarbeitung der Daten, sodass sich der Personalmanager einen überzeugenden Überblick über Ihre Erfahrungen, Kenntnisse und Qualifikationen machen kann. Dies sind die wesentlichen Faktoren um zu entscheiden, ob Ihre Bewerbung gelesen wird, oder auf den Ablagestapel gelegt wird. Beachten Sie hierbei die Reihenfolge der einzelnen Rubriken, um den Bewerbung Aufbau optimal darzustellen.

Für Ihren Lebenslauf benötigen Sie die nachstehenden Informationen sorgfältig ausgearbeitet und gegliedert in folgende Rubriken:

berufliche Tätigkeiten:

Führen Sie hier den genauen Zeitraum, die Jobbezeichnung, das Unternehmen, den Ort und Ihre Aufgaben an.

Weiterbildungen Seminare oder Kurse

Neben dem Zeitraum spielt hier die Art der Weiterbildung eine wesentliche Rolle. Können Sie für den Job relevante Weiterbildungen vorweisen, so finden Sie in dieser Kategorie die Möglichkeit dafür. Erläutern Sie zudem die Schwerpunkte der Weiterbildung und auch das Institut an welchem Sie die Kurse absolviert haben.

akademischer Werdegang

Neben dem Zeitraum sind hier der Studiengang sowie die Fakultät und die Schwerpunkte anzugeben. Haben sie sich Ihre Abschlussarbeit darüber hinaus einem relevanten Thema gewidmet, welches für das Unternehmen interessant sein kann, so führen Sie dieses an.

berufliche Ausbildung

Verfügen Sie über eine berufliche Ausbildung so nennen Sie auch hier den Zeitraum und die Bezeichnung des Ausbildungsberufes sowie das Unternehmen in welchem Sie diese absolviert haben.

schulische Ausbildung

Gerade bei langjährig Berufserfahrenen ist hier nur mehr der höchste Schulabschluss relevant. Verzichten Sie daher auf die Angabe von Grundschulen oder ähnlichem.

Zusatzqualifikationen

Diese bestehen aus Sprachen und EDV-Kenntnissen. Beachten Sie bei den jeweiligen Kategorien Ihre Kenntnisse genau anzuführen d.h. zum Beispiel MS Office: ständige Anwendung

Ehrenamtliche Tätigkeiten oder Engagements

Haben Sie ein Engagement, welches beispielsweise Ihre soziale Kompetenz für den angestrebten Beruf belegt, so führen diese mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit an.

Auslandsaufenthalte

Bewerben Sie sich bei einem Unternehmen, welches internationale Erfahrungen wünscht, so können Sie Ihre Auslandsaufenthalte an dieser Stelle anführen. Beispielsweise haben Sie ein Auslandssemester oder im Ausland einen Sprachkurs absolviert.

Interessen

Hobbys und Freizeitbeschäftigungen sind nur dann relevant, wenn diese für das Berufsbild eine Bedeutung darstellen. Zum Beispiel sind Sie aktives Mitglied in einer Jugendgemeinschaft und bewerben sich nun als Sozialarbeiter, dann kann dies von großem Interesse sein.

 

Sollten Sie Hilfe bei der professionellen Erstellung Ihrer Bewerbung benötigen, unterstützen wir Sie gerne mit unseren Bewerbungsservice. Es ist ganz klar, dass man als Bewerbungslaie nicht alle Kriterien auf Anhieb umsetzen kann. Gerne helfen wir Ihnen bei diesem entscheidenden Bewerbungsprozess-nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf und fragen Sie nach einem unverbindlichen Angebot.

Bewerbung schreiben lassen

5 Schritte bis zur perfekten Bewerbung für Ihren Traumjob!

professionelle bewerbung schreiben lassenBewerbung schreiben lassenprofessionelle bewerbungbewerbungshilfebewerbung schreiben

 

Warum sollten Sie sich eine professionelle Bewerbung schreiben lassen und welche Vorteile haben Sie dadurch?

Die aktuelle Situation am Bewerbermarkt ist die, dass sich 80% der Bewerber mit nur mittelmäßigen Bewerbungen den Unternehmen präsentieren und Einladungen zum Vorstellungsgespräch dem Zufall überlassen. Aus unserem täglichen Geschäft als professioneller Bewerbungsservice wissen wir, dass Bewerbungen auf dem Stand des Kunden meist nur ein Qualitätslevel von 50 bis 70% erreichen. Das Ergebnis sind im Durchschnitt 20 bis 40 Bewerbungen mit nur 1 oder 2 positiven Rückmeldungen. Diese schlechte Quote versetzt Bewerber in eine Situation mit begrenzter oder gar keiner Jobauswahl, versursacht durch mangelhafte Bewerbungen (vorausgesetzt die Passung des Bewerbers ist allgemein gegeben). Um einem frustrierenden, mühseligen und oftmals sehr langem Bewerbungsprozess zu entfliehen, oder diesen erst gar nicht zu erleben, hat eine aussagekräftige Bewerbung oberste Priorität. 

Der erste Kontakt zum Unternehmen bleibt die Bewerbung und ist die Resonanz nicht die erhoffte, so ist es sinnvoll sich eine Bewerbung schreiben zu lassen. Vorteile sind nicht nur ein schnellerer Bewerbungsprozess, sondern auch eine bessere Quote. Kunden unseres Bewerbungsservice erhalten mit individuellen und überzeugenden Bewerbungsunterlagen im Durchschnitt 1 bis 2 Einladungen zum Vorstellungsgespräch bei 4 bis 5 Bewerbungen. Mit diesem Erfolg sind unsere Kunden nicht nur wesentlich motivierter, sondern können sich den Job aussuchen, der sie glücklich macht. Schließlich ist es das Ziel des Bewerbers, die aktuelle Situation durch den neuen Job besser zu machen.

professionelle Bewerbung schreiben lassenEine Bewerbung schreiben zu lassen, ist Bewerbern mit mittelmäßigen Bewerbungsunterlagen zu empfehlen, aber auch jenen, die bereits gute Unterlagen haben. Mit der Expertise von erfahrenen Bewerbungsexperten kann aus jeder Bewerbung das Maximum für ein perfektes Ergebnis herausgearbeitet werden, sei es bei der Neuerstellung oder Optimierung von Unterlagen. 

Der entscheidende Faktor im ersten Schritt des Bewerbungsprozesses ist die TOP-Bewerbung. Nur wenn der Bewerber zur Stellenanzeige bzw. zum Unternehmen passt, sind die Chancen auf den Job realistisch. Werden 80% der wichtigsten Punkte der Stellenanzeige vom Bewerber erfüllt, ist eine professionelle Bewerbung ein „Türöffner“. Kunden unseres Bewerbungsservice vermitteln wir den Unterschied zwischen Qualität und Quantität in Sachen Bewerbung, denn es ist besser sich 4 bis 5 mal gezielt als 20 bis 40 mal unüberlegt zu bewerben.

Mit einer professionellen Bewerbung ist der Bewerber noch dazu perfekt auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet, da alle wichtigen Punkte gezielt ausgearbeitet und darstellt sind. Das Gespräch verläuft besser und Bewerber fühlen sich sicherer, da sie keine Stolpersteine zu befürchten haben. Anzumerken sei bei überzeugenden Unterlagen mit Angabe von Erfolgen und Projekten auch die bessere Gehaltsverhandlungsbasis, denn sieht das Unternehmen den Mehrwert im Bewerber, so kann dieser seine Arbeitsleistung höherwertiger anbieten. Insgesamt ist ein passender Kandidat mit professionellen Bewerbungsunterlagen als Selbstläufer zu sehen, da nicht nur das Profil des Bewerbers, sondern auch der Auftritt überzeugt. 

Jeder Stellenwechsel erfordert in Sachen Bewerbungsprozess einen gewissen Aufwand, warum dann nicht von Experten eine Bewerbung schreiben lassen? Die Wahl des Dienstleisters nimmt dabei eine entscheidende Rolle ein, denn nur ein professioneller Anbieter hat auch das Knowhow, um Sie perfekt zu „vermarkten“. Die Qualität einer professionellen Bewerbung ist unter anderem anhand des Preises auszumachen, denn nur wenn Zeit und Profiwissen investiert wird, stimmt auch das Ergebnis. Bei Billiganbietern wird ohne Datenerfassung und mit Satzbausteinen gearbeitet, welche nicht zum Bewerber passen, aber etwas anderes ist bei günstigen Preisen auch nicht zu erwarten. Schließlich sind Bewerbungsdienstleister Unternehmen und wo Menschen arbeiten, sind Gehälter zu bezahlen. Ist die Bewerbung billig, ist es der Mitarbeiter (zB Student, freier Mitarbeiter) auch, denn anders würde das Unternehmen nicht profitabel geführt werden können.

Wir als Bewerbungsservice mit aktiver Geschäftsführung und einem Team aus langjährig erfahrenen Bewerbungsexperten nehmen ganz klar Abstand von Bewerbungsfabriken und Billiganbietern, die nicht zu 100% im Sinne des Kunden handeln. Die Kosten einer Bewerbung sind eher als Investition zu betrachten und nicht als Ausgabe gemessen am Mehrwert eines besseren Jobs, einer interessanten Perspektive, einer höheren Bezahlung, einer schnelleren Karriere etc.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie in uns den richtigen Partner sehen und Ihre Bewerbung schreiben lassen möchten.