Warenkorb Warenkorb(0) | Kontakt
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • 100% individueller Service
  • Datenschutz und Diskretion
  • Bearbeitbare Dokumente(.doc, .docx. .pages)
Kostenfreie Hotline
0800 561 054

Bewerbungsarten

Auch wenn es sich bei jeder Bewerbung um eine individuell gestaltete Sammlung von Dokumenten handeln sollte, ist es doch möglich, die Bewerbung in Kategorien einzuteilen:

 Offline Bewerbung

Meist klassisch per Post versendet oder persönlich abgegeben ist dies die typische Art der Bewerbung, die in der Regel formschön in einer Bewerbungsmappe verpackt daher kommt.

 Online Bewerbung

Eine Bewerbung die alle benötigten Unterlagen in einer Datei verpackt enthält und einfach per Email versendet oder in ein online Bewerbungssystem eingepflegt werden kann.

 Initiativbewerbung

Eine Bewerbung an ein Unternehmen, ohne das dies explizit eine Stelle ausgeschrieben hat. Zielsetzung ist es hier, auf dem Stapel der potenziellen Kandidaten für Positionen in der Zukunft zu landen.

 Kurzbewerbung

Sie dient dazu, dass Interesse an der eigenen Person zu wecken und den Personalverantwortlichen dazu zu verleiten, die weiterführenden Unterlagen anzufordern. 

 

Online VS. Offline

Dank des Internets und dem immer umfangreicher werdenden Angebot an kostenlosen und einfach zu bedienenden Softwareprogrammen zum Umwandeln Ihrer Bewerbungsunterlagen in das auf allen gängigen Betriebssystemen lesbare PDF-Format, wird jeder Bewerber in die Lage versetzt, auch relativ problemlos online Bewerbungen zu verfassen.

Wann bietet sich die klassische Bewerbung auf Papier an?

Gerade bei höherwertig dotierten Positionen kann die Bewerbung auf Papier eine ausgezeichnete Wahl darstellen. Da mittlerweile sehr viele Unternehmen Ihr Bewerbermanagement auf online Bewerbungssysteme umgestellt haben, bietet sich diese Bewerbung wieder immer öfter an. Außerdem ist es auch sinnvoll diese Bewerbungsart zu wählen, wenn Sie umfangreiche Bewerbungsunterlagen beilegen möchten und daher keine große Datei per Email versenden können. Außerdem können Sie nur durch eine offline Bewerbung auf Dinge wie den Tastsinn Ihres Ansprechpartners eingehen. Gerade eine hochwertige Bewerbungsmappe und ein schweres eventuell mit Struktur versehenes Bewerbungspapier sorgen oft für ein hochwertiges Gefühl beim Personalentscheider. Sie suggerieren ihm hiermit auch, dass sie gerne bereit sind, für sein Unternehmen etwas eigenes Geld einzusetzen.

Wann sollte die online Variante gewählt werden?

Die digitalisierte Bewerbung ist oft für eine Kurzbewerbung sinnvoll, mit der Sie erst einmal das Interesse an einer umfangreichen Bewerbung eruieren wollen. Gerade bei größeren Unternehmen stellt diese Bewerbungsform sogar den Standard dar, da Ihre Bewerbung so gleich automatisch in ein Bewerbersystem eingegliedert werden kann, durch das der Personaler mit Filtermöglichkeiten direkt nach bestimmten Kriterien sortieren kann. Gerade diese vereinfachte Vergleichbarkeit und auch das dadurch entstehende Standarddesign führt aber häufig auch dazu, dass Sie nicht aus der Masse herausstechen können.

Welche Variante für die eigenen Bewerbung?

Unserer Erfahrung nach sollten Sie eine Kombination aus beiden Varianten und deren  Vor- und Nachteilen wählen. Senden Sie Ihrem potenziellen Arbeitgeber eine individualisierte E-Mail mit einem Anschreiben und nutzen Sie als Anhang eine digitalisierte Kurzbewerbung. Bitten Sie darum, dass Ihnen der Personalentscheider bei Interesse die Postanschrift zusendet, damit Sie ihn mit einer ausgeklügelten Bewerbung und einer dementsprechend gestalteten Bewerbermappe überzeugen können. So können Sie die Vorteile beider Welten geschickt nutzen. Mit der für Sie kostenlosen E-Mail und der Kurzbewerbung sortieren Sie bereits im Vorfeld die Arbeitgeber aus, die nicht an Ihnen interessiert sind. So können Sie Ihre Ressourcen gezielt für die Unternehmen einsetzen, bei denen es sich auch lohnt. 

Was tun bei online Bewerbungssystemen?

Von vorne rein ist es hier nicht so einfach eine offline Bewerbung zu versenden, da der Personalentscheider sich bewusst für den Einsatz eines online Systems entschieden hat. Hier müssen Sie auf der einen Seite zwar den Wunsch respektieren und Ihre online Unterlagen in der gewünschten Art einreichen, aber auf der anderen Seite bietet es sich auch an eine gewisse Dreistigkeit an den Tag zu legen, da Sie ja schließlich auch Ihre Entschlossenheit unter Beweis stellen möchten, die jeweilige Position zu erhalten. Im Anschluss an die Eingabe Ihrer Daten in das online Bewerbungssystem erhalten Sie relativ häufig den Vor- und Nachnamen des Personalentscheiders. Nutzen Sie diesen Umstand zu Ihrem Vorteil!

 

Da viele Unternehmen Ihre Mitarbeiter-E-Mail-Adressen im Format Vorname.Nachname@Unternehmen.de vergeben, sollte es zum guten Ton gehören an diese E-Mail Adresse eine Nachricht mit einer Kurzbewerbung zu senden und den Hinweis beizufügen, dass Sie auch bereits im System eingetragen sind. Bitten Sie hier freundlich um die Mitteilung der Adresse für den Postversand, da Sie dem Ansprechpartner gerne das Drucken Ihres umfangreichen Unterlagen Paketes abnehmen würden.

Alternativ können Sie auch einfach Ihre offline Bewerbungsunterlagen an die Firmenzentrale senden, mit der Bitte um Weiterleitung an die Kontaktdaten, die Sie in Ihrem online Bewerbungsprozess erhalten haben. Sollten Sie nicht über den Namen und Vornamen verfügen, formulieren Sie es einfach allgemein z.B an die Personalabteilung 

 

Initiativbewerbung

Sie haben keine für Sie passende Stellenanzeige gefunden? Dann ergreifen Sie die Initiative! Zeigen Sie den Unternehmen, dass es Sie gibt und schaffen Sie sich im Idealfall den Job genau für sich selbst!

Die Bewerbung selbst in die Hand zu nehmen ist in vielen Fällen die effektivste und auch schnellste Möglichkeit seinen Traumjob oder wenigstens eine Tätigkeit bei seinem favorisierten Arbeitgeber zu erhalten. Mit dieser auch „Blindbewerbung“ genannten Bewerbungsart zeigen Sie, dass Sie bereit sind, Ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Der Personalverantwortliche steht der Initiativbewerbung in der Regel sehr positiv gegenüber, da er jemanden der durch Eigeninitiative glänzt auch oft in entscheidenden Positionen einsetzen kann.

Wie vorgehen?

Bei Initiativbewerbungen bietet es sich an, das Vorhaben strukturiert anzugehen. An erster Stelle steht die Auswahl des potenziellen Arbeitgebers. Sichten Sie Fachmagazine, Socialmediaseiten wie Xing und auch Branchenverzeichnisse um die für Sie interessanten Unternehmen zu finden. Auch der Besuch von Fachmessen bietet sich hier an. Oft erhalten Sie hier auch Informationen, die Sie im Laufe ihres Bewerbungsprozesses gewinnbringend einsetzen können.

Wie formulieren?

Fallen Sie gleich mit der Tür ins Haus, Sie wollen sich schließlich selbst vermarkten. Sagen Sie gleich im ersten Satz, was Sie wollen und erwarten. Reden Sie hier nicht um den heißen Brei herum, sondern werden Sie konkret. Beschreiben Sie danach sich selbst und Ihre aktuelle Position und danach den Job, den Sie sich für sich selbst beim Unternehmen vorstellen können. Schildern Sie dieses so ausführlich wie möglich und wecken Sie das Interesse beim Leser, dass er Sie für sich haben möchte. Wichtig: Auch hier gilt in der Kürze liegt die Würze – maximal eine Standard DIN A4 Seite. So haben Sie gute Chancen, dass sie in die Auswahl kommen, wenn ein neuer Job geschaffen wird. 

 

Die Kurzbewerbung

Oft wird diese Art der Bewerbung als „Schmalspur Version“ belächelt aber gerade das bietet Ihnen die entscheidenden Vorteile. Unserer Meinung ist die Kurzbewerbung das perfekte Mittel um Interesse an Ihnen selbst zu wecken und eine Passung für das Unternehmen zu eruieren. Per Definition besteht die Kurzbewerbung aus nicht mehr als dem Anschreiben und dem tabellarischen Lebenslauf. Sehen Sie diese Bewerbungsform als Auftakt Ihres Bewerbungsspiels und als erste Kontaktaufnahme an.

Sie spielen hiermit den Ball zum Personalmanager und geben ihm die Möglichkeit sich mit Ihnen in Kontakt zu setzen. Gerade für den Einsatz per Email oder auch für die Verteilung auf Karrieremessen ist diese Form daher perfekt geeignet.

Gerade bei Nebenjobs, Aushilfs- und Studentenjobs kann die Kurzbewerbung sogar als Bewerbungsersatz dienen. 

 

Kreative neue Wege

Die rasante technologische Entwicklung und die immer kostengünstigeren Digitaldruckmöglichkeiten sorgen dafür, dass Sie für Ihre Bewerbung mittlerweile auch kreative Wege gehen können. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige interessante Möglichkeiten vor.

 Bewerbungsvideos

Im Prinzip handelt es sich hier um eine Kurzpräsentation, bei der Sie in einem maximal 3 Minuten langen Video den Arbeitgeber von sich und Ihren Fähigkeiten überzeugen. Gehen Sie das Video von der Reihenfolge her genauso wie eine klassische Bewerbung an. Es bietet sich an dem Personalentscheider einen Link zum Video zukommen zu lassen oder es auf einer DVD bzw. einem individualisierten USB-Stick der Bewerbung beizulegen. 

 Bewerbungshomepage

Eine Internetseite, die speziell Ihre Talente und Fähigkeiten in den Vordergrund stellt. Dank kostenlos verfügbaren Blog und Contentmanagementsystemen ist es auch einem Laien möglich, relativ anspruchsvolle Bewerbungshomepages zu entwerfen. Hier bietet es sich auch an, die Homepage auf das jeweilige Unternehmen zu personalisieren. Dies lässt sich beispielsweise durch unterschiedliche Zugangsdaten für die einzelnen Personalentscheider realisieren. 

  Bewerbungsflyer

Durch den immer günstiger werdenden Digitaldruck bietet es sich auch durchaus an, einen Flyer über sich selbst zu erstellen. Egal, welches Format gewählt wird, sie sollten maximal 4 Seiten benutzen. 

 Kreative Bewerbungsarten

Hier runter verstehen wir Bewerbungsarten, bei denen der Bewerber neue Wege geht und sich der unterschiedlichsten Medien für seine Zwecke bedient. 

 

Bewerbung schreiben lassen

5 Schritte bis zur perfekten Bewerbung für Ihren Traumjob!

professionelle bewerbung schreiben lassenBewerbung schreiben lassenprofessionelle bewerbungbewerbungshilfebewerbung schreiben

 

Warum sollten Sie sich eine professionelle Bewerbung schreiben lassen und welche Vorteile haben Sie dadurch?

Die aktuelle Situation am Bewerbermarkt ist die, dass sich 80% der Bewerber mit nur mittelmäßigen Bewerbungen den Unternehmen präsentieren und Einladungen zum Vorstellungsgespräch dem Zufall überlassen. Aus unserem täglichen Geschäft als professioneller Bewerbungsservice wissen wir, dass Bewerbungen auf dem Stand des Kunden meist nur ein Qualitätslevel von 50 bis 70% erreichen. Das Ergebnis sind im Durchschnitt 20 bis 40 Bewerbungen mit nur 1 oder 2 positiven Rückmeldungen. Diese schlechte Quote versetzt Bewerber in eine Situation mit begrenzter oder gar keiner Jobauswahl, versursacht durch mangelhafte Bewerbungen (vorausgesetzt die Passung des Bewerbers ist allgemein gegeben). Um einem frustrierenden, mühseligen und oftmals sehr langem Bewerbungsprozess zu entfliehen, oder diesen erst gar nicht zu erleben, hat eine aussagekräftige Bewerbung oberste Priorität. 

Der erste Kontakt zum Unternehmen bleibt die Bewerbung und ist die Resonanz nicht die erhoffte, so ist es sinnvoll sich eine Bewerbung schreiben zu lassen. Vorteile sind nicht nur ein schnellerer Bewerbungsprozess, sondern auch eine bessere Quote. Kunden unseres Bewerbungsservice erhalten mit individuellen und überzeugenden Bewerbungsunterlagen im Durchschnitt 1 bis 2 Einladungen zum Vorstellungsgespräch bei 4 bis 5 Bewerbungen. Mit diesem Erfolg sind unsere Kunden nicht nur wesentlich motivierter, sondern können sich den Job aussuchen, der sie glücklich macht. Schließlich ist es das Ziel des Bewerbers, die aktuelle Situation durch den neuen Job besser zu machen.

professionelle Bewerbung schreiben lassenEine Bewerbung schreiben zu lassen, ist Bewerbern mit mittelmäßigen Bewerbungsunterlagen zu empfehlen, aber auch jenen, die bereits gute Unterlagen haben. Mit der Expertise von erfahrenen Bewerbungsexperten kann aus jeder Bewerbung das Maximum für ein perfektes Ergebnis herausgearbeitet werden, sei es bei der Neuerstellung oder Optimierung von Unterlagen. 

Der entscheidende Faktor im ersten Schritt des Bewerbungsprozesses ist die TOP-Bewerbung. Nur wenn der Bewerber zur Stellenanzeige bzw. zum Unternehmen passt, sind die Chancen auf den Job realistisch. Werden 80% der wichtigsten Punkte der Stellenanzeige vom Bewerber erfüllt, ist eine professionelle Bewerbung ein „Türöffner“. Kunden unseres Bewerbungsservice vermitteln wir den Unterschied zwischen Qualität und Quantität in Sachen Bewerbung, denn es ist besser sich 4 bis 5 mal gezielt als 20 bis 40 mal unüberlegt zu bewerben.

Mit einer professionellen Bewerbung ist der Bewerber noch dazu perfekt auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet, da alle wichtigen Punkte gezielt ausgearbeitet und darstellt sind. Das Gespräch verläuft besser und Bewerber fühlen sich sicherer, da sie keine Stolpersteine zu befürchten haben. Anzumerken sei bei überzeugenden Unterlagen mit Angabe von Erfolgen und Projekten auch die bessere Gehaltsverhandlungsbasis, denn sieht das Unternehmen den Mehrwert im Bewerber, so kann dieser seine Arbeitsleistung höherwertiger anbieten. Insgesamt ist ein passender Kandidat mit professionellen Bewerbungsunterlagen als Selbstläufer zu sehen, da nicht nur das Profil des Bewerbers, sondern auch der Auftritt überzeugt. 

Jeder Stellenwechsel erfordert in Sachen Bewerbungsprozess einen gewissen Aufwand, warum dann nicht von Experten eine Bewerbung schreiben lassen? Die Wahl des Dienstleisters nimmt dabei eine entscheidende Rolle ein, denn nur ein professioneller Anbieter hat auch das Knowhow, um Sie perfekt zu „vermarkten“. Die Qualität einer professionellen Bewerbung ist unter anderem anhand des Preises auszumachen, denn nur wenn Zeit und Profiwissen investiert wird, stimmt auch das Ergebnis. Bei Billiganbietern wird ohne Datenerfassung und mit Satzbausteinen gearbeitet, welche nicht zum Bewerber passen, aber etwas anderes ist bei günstigen Preisen auch nicht zu erwarten. Schließlich sind Bewerbungsdienstleister Unternehmen und wo Menschen arbeiten, sind Gehälter zu bezahlen. Ist die Bewerbung billig, ist es der Mitarbeiter (zB Student, freier Mitarbeiter) auch, denn anders würde das Unternehmen nicht profitabel geführt werden können.

Wir als Bewerbungsservice mit aktiver Geschäftsführung und einem Team aus langjährig erfahrenen Bewerbungsexperten nehmen ganz klar Abstand von Bewerbungsfabriken und Billiganbietern, die nicht zu 100% im Sinne des Kunden handeln. Die Kosten einer Bewerbung sind eher als Investition zu betrachten und nicht als Ausgabe gemessen am Mehrwert eines besseren Jobs, einer interessanten Perspektive, einer höheren Bezahlung, einer schnelleren Karriere etc.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie in uns den richtigen Partner sehen und Ihre Bewerbung schreiben lassen möchten.