Warenkorb Warenkorb(0) | Kontakt
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • 100% individueller Service
  • Datenschutz und Diskretion
  • Bearbeitbare Dokumente(.doc, .docx. .pages)
Kostenfreie Hotline
0800 561 054

Bewerbungsvorlagen

Die Bewerbungsvorlagen aus dem Internet - praktisch oder plump?


BewerbungsvorlageEine Bewerbung zu verfassen ist nicht immer leicht. Gerade zu diesen Zeiten eines hart umkämpften Arbeitsmarktes möchte der Bewerber unter den anderen herausstechen und - Gott bewahre - bloß keinen Fehler machen. Daher greifen viele Schul- oder Universitätsabgäbger, Jobwechsler und Arbeitssuchende gern auf Vorlagen aus dem Internet zurück. Für viele Berufe sind diese bereits genauestens zugeschnitten verfügbar. So findet sich schneller eine passende und angemessene Einleitung, die geforderten Eigenschaften für diesen Beruf sind bereits eingetragen, eine Schlussfloskel ist enthalten, die Gefahr Rechtschreibfehler zu machen oder sich grobe inhaltliche Schnitzer zu erlauben ist gering. Nur noch schnell den eigenen Namen einfügen, einige Lebenslaufdetails ergänzen, ab in die Post. Doch wie sinnvoll ist es wirklich, sich bei einem so wichtigen Vorgang, wie dem Verfassen der eigenen Bewerbung, auf eine Bewerbungsvorlage aus dem Internet zu verlassen? Die Antwort ist ernüchternd: Nicht sehr.

"Sehr geehrter Herr Chef, hiermit möchte ich mich auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als...", "Sehr geehrte Damen und Herren, Ihrer Ausschreibung habe ich entnommen, dass Sie zum ...". Die Mitarbeiter von Personalabteilungen großer und kleiner Unternehmen lesen diese oder vergleichbare Sätze immer und immer wieder. Auch diese Leute kennen das Internet. Sie kennen auch die Bewerbungsvorlagen. Und sie wissen auch, dass diese Sätze abgeschrieben sind. Was schon in der Schule nicht gut ankam, das sei auch fürs Leben nicht unbedingt zu raten. Natürlich ist nicht jede Bewerbungsvorlage schlecht und selbstverständlich ist es kein Ausschlusskriterium, seine eigene Bewerbung daran zu orientieren. Liest ein Personaler aber nun zum zehnten Mal am Tag dieselbe Einleitungsfloskel und lernt erneut jemanden kennen, der genau die geforderten Eigenschaften mitbringt - exakt dieselben, wie die neun zuvor - ist seine Aufmerksamkeitsspanne wahrscheinlich nicht mehr die beste, sein guter Wille, alle Bewerbungen mit der gleichen Sorgfalt zu behandeln, vielleicht gebrochen.

In einer Zeit, in der auf eine Arbeitsstelle bis zu zweihundert Bewerbungen kommen können, ist mehr gefragt, als die Fähigkeit, sich an eine Bewerbungsvorlage halten können. Es kommt auf Individualität an, auf Eigeninitiative, auf das Herausstechen aus der Masse. Und hierfür sind Bewerbungsvorlagen sehr kontraproduktiv. Natürlisch schadet es nicht, sich formal daran zu orientieren: Welche Angaben gehören in den Briefkopf, wo steht die Adresse des vermeintlichen neuen Arbeitgebers, wo steht meine, was ist die Betreffzeile, wie lang sollte meine Bewerbung sein? In der Formulierung aber ist es wichtig, den eigenen Stil zu finden und zu verfolgen.

Die richtige Formulierung zu finden kann lange dauern. Der Prozess des Verfassens des Anschreibens ist aber auch eine Möglichkeit, sich selbst wirklich über seine Stärken, seine Schwächen und seine Motivation für den ausgewählten Beruf oder Arbeitgeber klar zu werden - das kann später beim Bewerbungsgespräch sehr hilfreich sein. Der erste Satz ist natürlich der schwerste - wie soll so ein wichtiges Schreiben eingeleitet werden. Der erste Satz ist aber auch der wichtigste. Um sich von den Einleitungen der anderen Bewerber abzuheben, muss er nicht perfekt sein. Kein Vierzeiler mit Schachtelsätzen, kein verbales Feuerwerk. Er sollte nur individuell sein und bereits einen Einblick in das Leben des Bewerbenden gewähren. Der Rest der Bewerbung handelt nämlich von nichts Anderem. Wer bin ich, was kann ich, was will ich? Das sind die Informationen, die jeder Personaler haben möchte. Keine Bewerbungsvorlage kann es leistern, diese Inhalte für jeden Bewerber individuell herüber zu bringen. Die Antworten auf diese Fragen sind online nicht zu finden. Und auch die Formulierung dieser Antworten sollten selbst gewählt sein. Jeder, der mit Bewerbungen arbeitet, merkt sofort, ob dies der Fall ist. Und wie alles im Leben, macht Ehrlichkeit und Individualität auch eine Bewerbung erst interessant. Die bessere Alternative ist sich eine Bewerbung schreiben zu lassen.

Bewerbung schreiben lassen

5 Schritte bis zur perfekten Bewerbung für Ihren Traumjob!

professionelle bewerbung schreiben lassenBewerbung schreiben lassenprofessionelle bewerbungbewerbungshilfebewerbung schreiben

 

Warum sollten Sie sich eine professionelle Bewerbung schreiben lassen und welche Vorteile haben Sie dadurch?

Die aktuelle Situation am Bewerbermarkt ist die, dass sich 80% der Bewerber mit nur mittelmäßigen Bewerbungen den Unternehmen präsentieren und Einladungen zum Vorstellungsgespräch dem Zufall überlassen. Aus unserem täglichen Geschäft als professioneller Bewerbungsservice wissen wir, dass Bewerbungen auf dem Stand des Kunden meist nur ein Qualitätslevel von 50 bis 70% erreichen. Das Ergebnis sind im Durchschnitt 20 bis 40 Bewerbungen mit nur 1 oder 2 positiven Rückmeldungen. Diese schlechte Quote versetzt Bewerber in eine Situation mit begrenzter oder gar keiner Jobauswahl, versursacht durch mangelhafte Bewerbungen (vorausgesetzt die Passung des Bewerbers ist allgemein gegeben). Um einem frustrierenden, mühseligen und oftmals sehr langem Bewerbungsprozess zu entfliehen, oder diesen erst gar nicht zu erleben, hat eine aussagekräftige Bewerbung oberste Priorität. 

Der erste Kontakt zum Unternehmen bleibt die Bewerbung und ist die Resonanz nicht die erhoffte, so ist es sinnvoll sich eine Bewerbung schreiben zu lassen. Vorteile sind nicht nur ein schnellerer Bewerbungsprozess, sondern auch eine bessere Quote. Kunden unseres Bewerbungsservice erhalten mit individuellen und überzeugenden Bewerbungsunterlagen im Durchschnitt 1 bis 2 Einladungen zum Vorstellungsgespräch bei 4 bis 5 Bewerbungen. Mit diesem Erfolg sind unsere Kunden nicht nur wesentlich motivierter, sondern können sich den Job aussuchen, der sie glücklich macht. Schließlich ist es das Ziel des Bewerbers, die aktuelle Situation durch den neuen Job besser zu machen.

professionelle Bewerbung schreiben lassenEine Bewerbung schreiben zu lassen, ist Bewerbern mit mittelmäßigen Bewerbungsunterlagen zu empfehlen, aber auch jenen, die bereits gute Unterlagen haben. Mit der Expertise von erfahrenen Bewerbungsexperten kann aus jeder Bewerbung das Maximum für ein perfektes Ergebnis herausgearbeitet werden, sei es bei der Neuerstellung oder Optimierung von Unterlagen. 

Der entscheidende Faktor im ersten Schritt des Bewerbungsprozesses ist die TOP-Bewerbung. Nur wenn der Bewerber zur Stellenanzeige bzw. zum Unternehmen passt, sind die Chancen auf den Job realistisch. Werden 80% der wichtigsten Punkte der Stellenanzeige vom Bewerber erfüllt, ist eine professionelle Bewerbung ein „Türöffner“. Kunden unseres Bewerbungsservice vermitteln wir den Unterschied zwischen Qualität und Quantität in Sachen Bewerbung, denn es ist besser sich 4 bis 5 mal gezielt als 20 bis 40 mal unüberlegt zu bewerben.

Mit einer professionellen Bewerbung ist der Bewerber noch dazu perfekt auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet, da alle wichtigen Punkte gezielt ausgearbeitet und darstellt sind. Das Gespräch verläuft besser und Bewerber fühlen sich sicherer, da sie keine Stolpersteine zu befürchten haben. Anzumerken sei bei überzeugenden Unterlagen mit Angabe von Erfolgen und Projekten auch die bessere Gehaltsverhandlungsbasis, denn sieht das Unternehmen den Mehrwert im Bewerber, so kann dieser seine Arbeitsleistung höherwertiger anbieten. Insgesamt ist ein passender Kandidat mit professionellen Bewerbungsunterlagen als Selbstläufer zu sehen, da nicht nur das Profil des Bewerbers, sondern auch der Auftritt überzeugt. 

Jeder Stellenwechsel erfordert in Sachen Bewerbungsprozess einen gewissen Aufwand, warum dann nicht von Experten eine Bewerbung schreiben lassen? Die Wahl des Dienstleisters nimmt dabei eine entscheidende Rolle ein, denn nur ein professioneller Anbieter hat auch das Knowhow, um Sie perfekt zu „vermarkten“. Die Qualität einer professionellen Bewerbung ist unter anderem anhand des Preises auszumachen, denn nur wenn Zeit und Profiwissen investiert wird, stimmt auch das Ergebnis. Bei Billiganbietern wird ohne Datenerfassung und mit Satzbausteinen gearbeitet, welche nicht zum Bewerber passen, aber etwas anderes ist bei günstigen Preisen auch nicht zu erwarten. Schließlich sind Bewerbungsdienstleister Unternehmen und wo Menschen arbeiten, sind Gehälter zu bezahlen. Ist die Bewerbung billig, ist es der Mitarbeiter (zB Student, freier Mitarbeiter) auch, denn anders würde das Unternehmen nicht profitabel geführt werden können.

Wir als Bewerbungsservice mit aktiver Geschäftsführung und einem Team aus langjährig erfahrenen Bewerbungsexperten nehmen ganz klar Abstand von Bewerbungsfabriken und Billiganbietern, die nicht zu 100% im Sinne des Kunden handeln. Die Kosten einer Bewerbung sind eher als Investition zu betrachten und nicht als Ausgabe gemessen am Mehrwert eines besseren Jobs, einer interessanten Perspektive, einer höheren Bezahlung, einer schnelleren Karriere etc.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie in uns den richtigen Partner sehen und Ihre Bewerbung schreiben lassen möchten.