Warenkorb Warenkorb(0) | Kontakt
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • 100% individueller Service
  • Datenschutz und Diskretion
  • Bearbeitbare Dokumente(.doc, .docx. .pages)
Kostenfreie Hotline
0800 561 054

Deckblatt Bewerbung

Deckblatt  Bewerbung

Deckblatt BewerbungDer Arbeitsmarkt befindet sich in stetem Wandel. Vorbei sind die Zeiten, da man nach dem Universitäts- oder Berufsabschluss eine Stelle antrat und diese mehr oder weniger bis an sein Lebensende innehatte. In der heutigen Zeit hingegen gehören Stellenabbau, befristete Verträge sowie mobile Arbeitsplätze zur Tagesordnung. Entsprechend sind auf Seiten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor allem Eigenschaften wie Flexibilität und lebenslange Lernbereitschaft gefragt.
Eine wesentliche Rolle spielt in diesem Zusammenhang natürlich auch die Bewerbung. Denn nur wer hier immer auf dem neuesten Stand bleibt, hat langfristig die Chance, bei dem potentiellen Arbeitgeber den gewünschten Eindruck zu hinterlassen, um zu einem persönlichen Gespräch eingeladen zu werden. Inwiefern gewisse Finessen wie das hier im Zentrum stehende und nicht selten umstrittene Deckblatt dabei den kleinen, aber feinen Unterschied machen, soll neben anderen Aspekten in den folgenden Abschnitten, in denen sich alles um das Thema ‘Deckblatt Bewerbung’ dreht, diskutiert werden.

Die optimale Bewerbungsmappe für Perfektionisten – ein Einstieg

Vorab ist festzuhalten, dass es in puncto Bewerbungsmappe grundsätzlich nur allgemeine Tipps zu Aufbau, Struktur, Inhalt sowie Layout geben kann. Je nach Fachrichtung und gewählter Position kann es im Einzelfall jedoch zu drastischen Abweichungen kommen. Handelt es sich beispielsweise um eine Stelle im designerischen Bereich, so kann es durchaus von Vorteil sein, der eigenen Bewerbung einige kreative Züge zu verleihen. Unter anderem in den Berufszweigen Wirtschaft, Verwaltung und Recht wird man hingegen mit einer besonders innovativen Bewerbung seine Chancen auf ein Vorstellungsgespräch, geschweige denn auf eine Einstellung erheblich reduzieren, da hier der Schwerpunkt auf Seriosität und Zuverlässigkeit gelegt wird. Entsprechend sollte man bei der Gestaltung der Bewerbungsmappe im eigenen Interesse auf allzu waghalsige Experimente verzichten, zumal sich diese schnell als nachteilig erweisen können.
Grundsätzlich erweist es sich von Vorteil, wenn man sich an die vorgegebenen allgemeinen Richtlinien hält. Konkret bedeutet dies, dass sich eine vollständige Bewerbungsmappe aus einem Anschreiben, einem detaillierten Lebenslauf sowie relevanten Zeugnissen zusammensetzt. Dies trifft sowohl auf die gedruckte klassische Version als auch auf die zunehmend beliebter werdende Online-Variante zu. Natürlich kommt es auch hier auf die vom ausschreibenden Unternehmen geäußerten Präferenzen bzw. die persönlichen Vorlieben an. Bei einer sogenannten Kurz- bzw. Initiativbewerbung beispielsweise reduziert sich der gefragte Inhalt in der Regel auf Anschreiben und Lebenslauf. Die im Anhang befindlichen Unterlagen werden hingegen nur auf Wunsch versendet.
Mit Blick auf die fortwährend steigenden Zahlen qualifizierter Arbeitssuchender und den damit verbundenen unaufhaltsamen Anstieg von Bewerbungen, die täglich auf dem Tisch überforderter Personaler landen, ist es nachvollziehbar, dass man bei der Zusammenstellung der eigenen Unterlagen keine Mühen scheuen sollte, um sich positiv aus der Schar der Bewerbenden abzuheben.  
Neben der berühmten ‘dritten Seite’, auf welcher man unter anderem konkret auf die Gründe für das Interesse an einer Mitarbeit bei dem ausschreibenden Unternehmen eingeht, kommt an dieser Stelle das viel umstrittene Thema Deckblatt Bewerbung ins Spiel. Angesichts der Tatsache, dass den Arbeitssuchenden im Bewerbungsverfahren alle Mittel recht sein sollten, um bei einem potentiellen Arbeitgeber positiv aufzufallen, stellt sich die Frage, warum es sich in puncto Deckblatt Bewerbung  um eine derart kontroverse Thematik handelt.

Deckblatt Bewerbung im Diskurs

Wenn es um das Themenfeld Deckblatt Bewerbung geht, dann scheiden sich die Geister. Während es für die Befürworter neben vielen anderen Aspekten als unverzichtbares Mittel erscheint, um der Bewerbung eine vollständige Note zu verleihen, wird es von anderen als überflüssig erachtet. Für welches der beiden Lager man sich auch entscheiden mag, fest steht, dass ein Deckblatt die in einer Bewerbungsmappe zusammengefassten persönlichen Unterlagen auf positive Weise abzurunden vermag. Abgesehen davon signalisiert es dem jeweiligen Personaler wünschenswerte Eigenschaften wie Ordnungsliebe, Organisationstalent und Perfektionismus. Wer sich für die Option Deckblatt Bewerbung  entscheidet, erleichtert dem ausschreibenden Arbeitgeber die Durchsicht und ermöglicht eine umgehende Orientierung und Struktur. Zudem reduzieren sich die im Lebenslauf erforderlichen Informationen durch die auf dem Deckblatt gemachten Angaben. Durch den abschließenden Charakter kommt es zu einer optischen Aufwertung der Bewerbungsunterlagen.
Doch was sind nun eigentlich genau die Informationen, die auf ein Deckblatt gehören?
Auch hier gibt es keine allgemeingültige Antwort. In der Regel verbirgt sich hinter dem Begriff Deckblatt Bewerbung jedoch eine Seite mit einer aussagekräftigen Überschrift wie beispielsweise ‘Bewerbungsunterlagen’, “Bewerbung als….”, “Bewerbungsmappe” etc. Im Anschluss werden die wichtigsten persönlichen Daten, darunter Vor- und Zuname, Hausanschrift, E-Mail-Adresse, Telefon- sowie Handynummer aufgeführt. Die Wahl der Schriftart und Schriftgröße sowie die genaue Platzierung bleibt dem persönlichen Geschmack der Bewerbenden überlassen. Grundsätzlich empfiehlt es sich jedoch, für die gesamte Bewerbung eine einheitliche Schriftart zu wählen.
In Zusammenhang mit dem Stichwort Deckblatt Bewerbung kommt dem Bewerbungsphoto eine ganz besondere Bedeutung zu. Gleichwohl es sich hier nicht um eine feste Vorgabe handelt, kann ein Deckblatt, welches von dem eigenen Lichtbild geschmückt wird, durchaus Vorzüge mit sich bringen. Allen voran steht hier sicherlich die Tatsache, dass der Personaler sich gleich auf den ersten Blick einen Eindruck von der bewerbenden Person machen kann, ohne dafür die Bewerbungsunterlagen durchgehen zu müssen. Im Idealfall regt das eigene Foto zur weiteren Durchsicht der Bewerbungsmappe an. Das Risiko, dass eine unvorteilhafte Gestaltung der Extraseite Deckblatt Bewerbung genau das Gegenteil bewirkt, lässt sich jedoch nicht ausschließen. Vermeiden sollte man unscharfe Ablichtungen oder Schnappschüsse aus dem letzten Urlaub, welche nicht gerade zu der Schaffung der notwendigen Vertrauensbasis zwischen Unternehmen und Bewerber beitragen.
In Bezug auf die Thematik Deckblatt Bewerbung kann es also auf Seiten des Arbeitgebers zu den unterschiedlichsten Reaktionen, darunter Sympathie bzw. Antipathie, kommen.

Deckblatt Bewerbung büerflüssig oder unverzichtbar? – ein Fazit


Die Entscheidung für oder gegen ein Deckblatt hängt letztendlich von den Bewerbenden selber ab. Da es sich hier um die erste Seite nach dem Anschreiben handelt, ist seine Bedeutung für den Erfolg der eigenen Bewerbungsbemühungen nicht zu unterschätzen. Denn wer hier den richtigen Ton trifft bzw. ein ansprechendes Layout wählt, wird die empfangende Person zweifellos zum Weiterlesen motivieren. Dass die Gestaltung des Deckblattes im Vergleich zu anderen Bestandteilen der Bewerbungsmappe keinen allzu strikten Vorgaben unterliegt, kann durchaus als Vorzug gewertet werden. Und so kann man in puncto Deckblatt Bewerbung der eigenen Kreativität freien Lauf lassen und bereits vor der Aufführung der persönlichen Qualifikationen, Fähigkeiten, Eigenschaften und Erfahrungen in dem Bereich Deckblatt Bewerbung durch Einfallsreichtum und Erfindungsgabe Punkte sammeln. Eine Orientierungshilfe für die Erstellung einer besonders passgenauen Bewerbung im Allgemeinen sowie der Unterkategorie Deckblatt Bewerbung  im Besonderen bieten unter anderem Prospekte sowie Online-Auftritte der potentiellen zukünftigen Arbeitgeber. Entsprechend ratsam ist es, die Bewerbungsmappe samt Deckblatt nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch auf das jeweilige Unternehmen abzustimmen.
Als überflüssig erweist sich das Thema Deckblatt Bewerbung vor allem dann, wenn die wichtigsten Angaben fehlen. Wer diese wichtige Extraseite beispielsweise lediglich zur Ablichtung des eigenen Fotos zu nutzen beabsichtigt, tut gut daran, ganz darauf zu verzichten. Weist das Deckblatt jedoch durch die Aufführung relevanter persönlicher Daten einen erheblichen Mehrwert für die Leserinnen und Leser auf, so stellt es eine eindeutige Optimierungshilfe der Bewerbungsmappe dar und leistet folglich einen entscheidenen Beitrag zur Erreichung der jeweiligen Bewerbungsgesuche.

Bewerbung schreiben lassen

5 Schritte bis zur perfekten Bewerbung für Ihren Traumjob!

professionelle bewerbung schreiben lassenBewerbung schreiben lassenprofessionelle bewerbungbewerbungshilfebewerbung schreiben

 

Warum sollten Sie sich eine professionelle Bewerbung schreiben lassen und welche Vorteile haben Sie dadurch?

Die aktuelle Situation am Bewerbermarkt ist die, dass sich 80% der Bewerber mit nur mittelmäßigen Bewerbungen den Unternehmen präsentieren und Einladungen zum Vorstellungsgespräch dem Zufall überlassen. Aus unserem täglichen Geschäft als professioneller Bewerbungsservice wissen wir, dass Bewerbungen auf dem Stand des Kunden meist nur ein Qualitätslevel von 50 bis 70% erreichen. Das Ergebnis sind im Durchschnitt 20 bis 40 Bewerbungen mit nur 1 oder 2 positiven Rückmeldungen. Diese schlechte Quote versetzt Bewerber in eine Situation mit begrenzter oder gar keiner Jobauswahl, versursacht durch mangelhafte Bewerbungen (vorausgesetzt die Passung des Bewerbers ist allgemein gegeben). Um einem frustrierenden, mühseligen und oftmals sehr langem Bewerbungsprozess zu entfliehen, oder diesen erst gar nicht zu erleben, hat eine aussagekräftige Bewerbung oberste Priorität. 

Der erste Kontakt zum Unternehmen bleibt die Bewerbung und ist die Resonanz nicht die erhoffte, so ist es sinnvoll sich eine Bewerbung schreiben zu lassen. Vorteile sind nicht nur ein schnellerer Bewerbungsprozess, sondern auch eine bessere Quote. Kunden unseres Bewerbungsservice erhalten mit individuellen und überzeugenden Bewerbungsunterlagen im Durchschnitt 1 bis 2 Einladungen zum Vorstellungsgespräch bei 4 bis 5 Bewerbungen. Mit diesem Erfolg sind unsere Kunden nicht nur wesentlich motivierter, sondern können sich den Job aussuchen, der sie glücklich macht. Schließlich ist es das Ziel des Bewerbers, die aktuelle Situation durch den neuen Job besser zu machen.

professionelle Bewerbung schreiben lassenEine Bewerbung schreiben zu lassen, ist Bewerbern mit mittelmäßigen Bewerbungsunterlagen zu empfehlen, aber auch jenen, die bereits gute Unterlagen haben. Mit der Expertise von erfahrenen Bewerbungsexperten kann aus jeder Bewerbung das Maximum für ein perfektes Ergebnis herausgearbeitet werden, sei es bei der Neuerstellung oder Optimierung von Unterlagen. 

Der entscheidende Faktor im ersten Schritt des Bewerbungsprozesses ist die TOP-Bewerbung. Nur wenn der Bewerber zur Stellenanzeige bzw. zum Unternehmen passt, sind die Chancen auf den Job realistisch. Werden 80% der wichtigsten Punkte der Stellenanzeige vom Bewerber erfüllt, ist eine professionelle Bewerbung ein „Türöffner“. Kunden unseres Bewerbungsservice vermitteln wir den Unterschied zwischen Qualität und Quantität in Sachen Bewerbung, denn es ist besser sich 4 bis 5 mal gezielt als 20 bis 40 mal unüberlegt zu bewerben.

Mit einer professionellen Bewerbung ist der Bewerber noch dazu perfekt auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet, da alle wichtigen Punkte gezielt ausgearbeitet und darstellt sind. Das Gespräch verläuft besser und Bewerber fühlen sich sicherer, da sie keine Stolpersteine zu befürchten haben. Anzumerken sei bei überzeugenden Unterlagen mit Angabe von Erfolgen und Projekten auch die bessere Gehaltsverhandlungsbasis, denn sieht das Unternehmen den Mehrwert im Bewerber, so kann dieser seine Arbeitsleistung höherwertiger anbieten. Insgesamt ist ein passender Kandidat mit professionellen Bewerbungsunterlagen als Selbstläufer zu sehen, da nicht nur das Profil des Bewerbers, sondern auch der Auftritt überzeugt. 

Jeder Stellenwechsel erfordert in Sachen Bewerbungsprozess einen gewissen Aufwand, warum dann nicht von Experten eine Bewerbung schreiben lassen? Die Wahl des Dienstleisters nimmt dabei eine entscheidende Rolle ein, denn nur ein professioneller Anbieter hat auch das Knowhow, um Sie perfekt zu „vermarkten“. Die Qualität einer professionellen Bewerbung ist unter anderem anhand des Preises auszumachen, denn nur wenn Zeit und Profiwissen investiert wird, stimmt auch das Ergebnis. Bei Billiganbietern wird ohne Datenerfassung und mit Satzbausteinen gearbeitet, welche nicht zum Bewerber passen, aber etwas anderes ist bei günstigen Preisen auch nicht zu erwarten. Schließlich sind Bewerbungsdienstleister Unternehmen und wo Menschen arbeiten, sind Gehälter zu bezahlen. Ist die Bewerbung billig, ist es der Mitarbeiter (zB Student, freier Mitarbeiter) auch, denn anders würde das Unternehmen nicht profitabel geführt werden können.

Wir als Bewerbungsservice mit aktiver Geschäftsführung und einem Team aus langjährig erfahrenen Bewerbungsexperten nehmen ganz klar Abstand von Bewerbungsfabriken und Billiganbietern, die nicht zu 100% im Sinne des Kunden handeln. Die Kosten einer Bewerbung sind eher als Investition zu betrachten und nicht als Ausgabe gemessen am Mehrwert eines besseren Jobs, einer interessanten Perspektive, einer höheren Bezahlung, einer schnelleren Karriere etc.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie in uns den richtigen Partner sehen und Ihre Bewerbung schreiben lassen möchten.